Rengen

Filialkirche in Rengen

Filialkirche in Rengen

Der auf einem kleinen Bergrücken über dem Liesertal erbaute Ort Rengen wurde bereits im 14. Jahrhundert als Ort des kurtrierischen Amtes Daun erwähnt.

Die Zahl der Einwohner Rengens ist von 17 im Jahre 1563 und 231 im Jahre 1876 auf inzwischen knapp 440 angestiegen. Im Jahr 1835 brannte das Dorf infolge Brandstiftung innerhalb von 1,5 Stunden mit Ausnahme von fünf Häusern vollständig nieder, wobei zwei hilflose Dorfbewohner den Tod fanden. Die übrigen Dorfbewohner und ein Großteil des Viehs konnte vor den Feuer gerettet werden.

Auf der höchsten Stelle des Berghangs steht die von 1903 bis 1904 erbaute Dorfkirche, welche zu ehren der heiligen 14 Nothelfer errichtet wurde. Bereits seit 1670 stand an dieser Stelle eine Kapelle, die 1756 durch einen Neubau abgelöst wurde, bevor auch dieser dem heutigen Gebäude weichen musste. Die Figuren in der Kirche wurden 1876 von Meister Matthias Büchel aus Prüm geschaffen. Im Jahr 1781 fand man mittags vor dem Altar ein neugeborenes Kind. Da die Mutter nicht ausfindig gemacht werden konnte, wuchs das Kind in der Obhut der Gemeinde auf und erhielt den Namen Anna Maria Hilf.

Auf dem sogenannten "dicken Hügel" im Tal des Hasbaches sind noch ein Wallgraben und Wasserleitungsanlagen zu erkennen, die dem ehemaligen Gut Ziegenheim zugeschlagen werden.

427 m ü. NN
Einwohner: 440
Stadtteil von Daun
PLZ: 54550
Kfz-Kennzeichen: DAU
Bahnhof in Rengen

Bahnhof in Rengen

Luftaufnahme von Rengen
Weitere Informationen rund um Rengen:

Weitere Informationen rund um Rengen:

Tourist-Information Daun

Leopoldstraße 5
54550 Daun

Telefon 0 65 92 / 95 13-10

E-Mail

Internet www.tourismus.daun.de

Ausflugstipps ab Bahnhof Rengen

Wild- und Erlebnispark Daun
Der Wild- & Erlebnispark liegt in einem ca. 220 Hektar großen Wald- und Wiesengelände inmitten der Eifel nahe der Stadt Daun. Eine 8 km lange Autowanderstraße führt durch diese wunderschöne Landschaft der Vulkaneifel. Anfahrt ab Rengen: ca. 8 km
www.wildpark-daun.de

 

Maare-Mosel-Radweg
55 km Radelspaß von Bernkastel-Kues über Wittlich bis Daun - Auf der ehemaligen Bahntrasse Daun - Lieser und Fortführung bis Bernkastel-Kues ist der Maare-Mosel-Radweg enstanden. Mit rund 400 Höhenmetern, und einer maximalen punktuellen Steigung von 2,5 % ist es bequem möglich, per Fahrrad zwischen Vulkaneifel und Moselgebiet hin und her zu radeln. Die romantische Strecke führt über Viadukte, Brücken, durch ehemalige Eisenbahntunnel und eine wunderschöne Landschaft.
Über den Radweg von Rengen ist der Maare-Mosel-Radweg in ca. 10 Minuten gefahrlos erreichbar. Anfahrt ab Rengen: ca. 4 km
www.maare-moselradweg.de

Sie befinden sich hier:

Familienfoto Eifelquerbahn ... auf Entdeckungstour durch die Vulkaneifel
Hotline: 0 65 91 - 949 987 - 10

Lokschuppen Gerolstein

mehr Infos zur Station Lokschuppen Gerolstein

Lokschuppen Gerolstein

Firmensitz der VEB...

mehr lesen

Gerolstein

1,5 km

mehr Infos zur Station Gerolstein

Gerolstein

Eingebettet in bizarre Felsformationen und...

mehr lesen

Pelm

3,5 km

mehr Infos zur Station Pelm

Pelm

Der Ort Pelm im Herzen der Vulkaneifel

mehr lesen

Hohenfels

9,5 km

mehr Infos zur Station Hohenfels

Hohenfels

Der Doppelort Hohenfels-Essingen liegt...

mehr lesen

Dockweiler

14,5 km

mehr Infos zur Station Dockweiler

Dockweiler

Der im Herzen der Vulkaneifel liegende Ort...

mehr lesen

Rengen

21 km

mehr Infos zur Station Rengen
Rengen

Rengen

Der auf einem kleinen Bergrücken über dem...

mehr lesen

Daun

24 km

mehr Infos zur Station Daun

Daun

Wunderschöne Ferienregion in der Vulkaneifel.

mehr lesen

Darscheid

28,5 km

mehr Infos zur Station Darscheid

Darscheid

Der Ortsname leitet sich ab vom keltischen Wort...

mehr lesen

Utzerath

32,5 km

mehr Infos zur Station Utzerath

Utzerath

…grenzt an die Verbands-gemeinden Kelberg...

mehr lesen

Berenbach

34,5 km

mehr Infos zur Station Berenbach

Berenbach

Der Ort ist Teil der Verbandsgemeinde Kelberg.

mehr lesen

Ulmen

36,5 km

mehr Infos zur Station Ulmen
Ulmen

Ulmen

Gestein und Erde wurden aus dem Untergrund...

mehr lesen

Uersfeld

42 km

mehr Infos zur Station Uersfeld

Uersfeld

Uersfeld liegt im Oberen Elztal – der...

mehr lesen

Laubach

46,5 km

mehr Infos zur Station Laubach

Laubach

Erstmals sicher urkundlich erwähnt wurde...

mehr lesen

Kaisersesch

52 km

mehr Infos zur Station Kaisersesch
Kaisersesch

Kaisersesch

Entstanden als römische Siedlung besitzt...

mehr lesen

Urmersbach

55 km

mehr Infos zur Station Urmersbach

Urmersbach

Der zur Verbandsgemeinde Kaisersesch gehörende...

mehr lesen

Monreal

61 km

mehr Infos zur Station Monreal
Monreal

Monreal

Malerisch überragt von der Löwenburg und der...

mehr lesen

Mayen

71 km

mehr Infos zur Station Mayen
Luftansicht Genovevaburg

Mayen

In Mayen, dem Zentrum der Vulkanischen...

mehr lesen

Kottenheim

74,5 km

mehr Infos zur Station Kottenheim

Kottenheim

Der Ort Kottenheim und seine Umgebung sind...

mehr lesen

Thür

77,5 km

mehr Infos zur Station Thür

Thür

Der 1131 erstmals erwähnte Ort Thür hat heute...

mehr lesen

Mendig

79,5 km

mehr Infos zur Station Mendig

Mendig

Mendig, die über 950 Jahre alte Vulkan- und...

mehr lesen

Kruft

84,5 km

mehr Infos zur Station Kruft
Kruft

Kruft

Die Gemeinde Kruft liegt zwischen Andernach und...

mehr lesen

Plaidt

89 km

mehr Infos zur Station Plaidt

Plaidt

Die Gemeinde Plaidt bildet den Mittelpunkt der...

mehr lesen

Andernach

95 km

mehr Infos zur Station Andernach
Andernach

Andernach

Ausgangspunkt der Eifelquerbahn ist Andernach,...

mehr lesen
Eifelquerbahn
DVD bestellen
DVD
„Unterwegs auf der Eifelquerbahn“
» DVD jetzt bestellen!

VEB Vulkan-Eifel-Bahn Betriebsgesellschaft mbH
Kasselburger Weg 16, 54568 Gerolstein
Tel.: 06591 949987-10, Fax: 06591 949987-19

Öffnungszeiten
Mo. - Do.: 9.00 - 20.00 Uhr
Fr.: 9.00 - 18.00 Uhr / Sa.: 9.00 - 13.00 Uhr

Sitemap © 2017 VEB Vulkan-Eifel-Bahn Betriebsgesellschaft mbH